Mission Orange

Über mich

Als Mensch der sich schon immer Gedanken gemacht, warum wir es nicht schaffen auf der ganzen Welt, fröhliche und gesunde Menschen zu haben, habe ich mich schon im Alter von 14 damit beschäftigt, wie WIR unseren KÖRPER und GEIST besser und bewußter FIT halten können. Denn wenn Geist und Körper im EINKLANG sind, sind wir in der Regel auch GLÜCKLICHER.

Tai-Chi, Meditation, Bodybuilding und richtige Ernährung, haben mich von da an geprägt. Bewußter LEBEN, trägt ein größeres SELBSTBEWUßTSEIN mit sich. Und nur wer in sich selbst gefesstigt ist, ist auch besser in der Lage anderen Menschen zu HELFEN.

-Mit über 40 hab ich noch mal meine B-Lizenz als Fitness(Personal)-Coach mit Studioleiter-Grafikation absolviert, trotz ADS und anderen Schächen.-

Ende 2006 wurde mir klar das ich als Fitness-Trainer, mein Hobby als Beruf ausübe und das ist toll. Warum also nicht auch meine anderen Hobby´s positiv nutzen? Als Freund von Kino und Filmen lag es auf der Hand das ich auch da etwas schaffen kann. So entschloß ich mich, mit Hilfer (m)einer damaligen Freundin, als absolut unwissender, im Bereich CHARITY die Menschen auf etwas zu lenken, was in meinen Augen unglaublich wichtig ist. Als ich von dem Kinderhospiz Sternenbruecke in Hamburg gehört hatte und es kennen lernen durfte, war mir sofort klar, das ist es wofür ich (auch) da sein möchte. Dem eigenen Leben etwas mehr SINN und MENSCHLICHKEIT geben und den Kindern im Hospiz etwas mehr LEBENSFREUDE schenken, auf ihren letzten Tagen.

Also bastellte ich ein Kostüm, den Orange“Charity“Gunner und ging auf meine Mission…..“MISSION ORANGE“. Später kamen noch viele weiter Kostüme dazu, zu letzt der Oran“Char“Gunndy. Eine Figur aus meinem Star Wars Charity Roman. Geduldet und anerkannt als Fan-Projekt zu CHARITY-ZWECKEN, von Lucasfilm und Disney, arbeite ich daran in der Zukunft auch diese Idee „OFFIZIELL(ER)“ werden zu lassen. Zuvor aber hatte ich bereits 2008 einen Dankesbrief von Lucasfilm erhalten, für meinen Einsatz „Star Wars und Charity“. 2010 wurde die Idee Mission Orange offiziell gewürdigt als anerkanntes EHRENAMT und Hilfs-Projekt vom und fürs Kinderhospiz Sternenbruecke.

Die ersten 3 Jahre waren sehr hart, doch wer sich nicht weich klopfen lässt und auch nicht hart wie Stein wird, der wird erleben das die Frucht der Ernte süß und lieblich schmeckt.

Nach 8 Jahren Ehrenamt hat sich viel getan und es gibt viele Freunde weltweit, die diese Idee mögen und unterstützen.

Wie glücklich kann ein Mensch noch sein, wenn seine Ideen und seine Hobby´s andere Menschen begeistern und auch noch aktive Hilfe schaffen.

Zufrieden bin ich deswegen nicht, denn wer etwas abschließt hat keinen Weg mehr vor sich und ich hoffe noch lange diesen Weg beschreiten zu dürfen, mit EUCH ALLEN.

Niemand sollte sich verpflichtet fühlen zu HELFEN, es sollte eine BERUFUNG sein. Nur wenn die eigene STIMME spricht, das eigene HERZ dafür schlägt und die eigenen GEFÜHLE einen leiten……dann ist man auf dem richtigen Weg.

10671289_996873873675564_7079371898832143771_n

In diesem Sinne: „Schau nicht nach unten und löse dich von allen Vorurteilen dieser Welt und Du wirst zum ersten mal in deinem Leben SEHEN, HÖREN und FÜHLEN. Du wirst Dinge sehen, die Dein Herz bewegen. Worte hören, die Deine Ohren klingen lassen, als wären sie Musik. Auch Gefühle wirst Du erleben die so groß sind als wären sie ALLES und EINS. Und wenn Du dich entschlossen hast AUFZUBLICKEN wirst Du sehen das ein Kind vor Dir steht, das deine Hand hält und „DANKE“ sagt!“

Zitat: Mission-Orange 30.01.2015!